Mensch, Produkt oder Profit?

Welche Werte sind in einem Unternehmen wirklich entscheidend? Was bringt Mitarbeiter dazu, jeden Tag früh aufzustehen und motiviert am Arbeitsplatz zu erscheinen?
Matthias Aumann berichtet hier aus seiner langen Erfahrung als Unternehmer.

Das wichtigste in deinem Unternehmen

2017 erhielt ich eine Bewerbung von Ulrich. Gerade erst hatte ich eine Stellenausschreibung für den Companybest Verlag gestartet. 
Ich rief bei Ulrich an und fragte ihn: “Urlich, du hast gerade einen tollen Job, mit einem tollen Gehalt. Wieso möchtest du bei mir anfangen? Jetzt im Augenblick kann ich dir nur eine Teilzeitstelle anbieten.”

Seine Antwort war der Anlass, dass ich ihn sofort engagierte: “Matthias, ich sehe, dass du eine Vision hast. Du willst etwas Großes aufbauen. Und ich sehe auch, dass ich davon ein Teil sein möchte und mich dabei selbst verwirklichen kann”.

Ulrich wurde zu einem meiner besten Mitarbeiter, der bis heute noch voll engagiert ist.  

Der erste und wichtigste Baustein in deinem Unternehmen sind die Werte und die Kultur, die du in deinem Unternehmen lebst. 

Was lässt sie aufstehen?

Lass mich deutlich sagen: Geld ist kein bleibender Antrieb für Mitarbeiter.
Ein neues iPhone begeistert dich auch nur die ersten 8 Wochen. Dann ist die Begeisterung raus. Genauso ist es, wenn du Geld als Antrieb einsetzt.
Du brauchst Werte, die Begeisterung wecken und halten. 

Wann fühlt sich ein Mitarbeiter wertgeschätzt? Wenn sein Job Sinn macht. Wenn er Erfüllung findet, in dem was er jeden Tag macht. Wenn er auf ein Ziel hinarbeiten kann, das ihn begeistert.

Ich möchte Mitarbeiter haben, die nicht vom Wecker geweckt werden. 
Sondern Leute, die aufstehen, weil sie wissen wofür sie aufstehen. 

Es beginnt immer mit den Werten. 
Reinhold Würth sagte einmal: “Ich bin davon überzeugt, dass Menschenführung zu mehr als 50% über Gewinn & Verlust entscheiden. Während Kapital & Produkte nur nachgeordert sind.”

Was kommt zuerst?

Das bedeutet, die Menschen kommen zuerst. Und zwar in ihrer ganzen Individualität.

Die Reihenfolge ist Mensch -> Produkte -> Profit. 

Wenn du deine Mitarbeiter nicht gut behandelst, werden diese keine guten Produkte herstellen. 

Wenn du deine Kunden nicht wertschätzt, kannst du ihnen auch keine Produkte verkaufen. 

Gib dem Mitarbeiter die Möglichkeit sich selbst zu verwirklichen und nimm ihn mit in deine Vision. 

Lehre sie nicht, wie man ein großes Schiff baut, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen Meer.Das Schiff bauen sie dann von selbst und aus eigenem Antrieb.

Das ist der Kern guter Führung. In die Entwicklung dieser Fähigkeit solltest du investieren. Du kannst mir glauben, es wird sich hundertfach bezahlt machen. 

Ein Beitrag von Matthias Aumann.

Mehr von Mr. Mittelstand

Verwandte Artikel

Werbung

Neuste Artikel

Digitalisierung – oder Tod

Der Raum ist dunkel. Auf der Bühne steht ein schlanker Mann mit schwarzem Rollkragenpulli.  Es ist der 9. Januar 2007. Der Mann auf der Bühne hält ein kleines Mobiltelefon in...

Neuer Podcast – Mission Mittelstand

Es gibt Neuigkeiten von Mission Mittelstand. Matthias Aumann hat gemeinsam mit seinem Team eine neue Podcastreihe gestartet.

Jürgen Klopp – Aufstieg in den Fußball – Olymp

Wie ein Deutscher in der englischen Stadt Liverpool beliebter wurde, als die Beatles.

Wollen Sie immer auf dem Laufenden bleiben?

Mr. Mittelstand bringt jeden Tag spannende Interviews, Artikel und einfach richtig guten Content. Wir informieren dich direkt, wenn du uns im Austausch deine Mail-Adresse hinterlässt. Wir freuen uns von dir zu hören.